Absturz überlebt!

Roadtrip mit Absturztrauma

 

Auslandskarriere versus Sinnkrise. Seinen Job als deutscher Ingenieur in Chile, Valparaíso sitzt Lennard Krupp eher ab, geht bevorzugt dem Vergnügen nach.

Auf einem Kurztrip nach La Paz passiert das Unfassbare: Die Maschine stürzt ab, nur Lennard und Flugbegleiterin Elena überleben. Ein kleines Wunder mitten im peruanischen Regenwald.

Als Retter verklärt, mutiert die Umgebung kurzfristig zur Idylle. Momentaufnahme im Wald ... bis die Realität unerwartet durchbricht. Elena ist plötzlich verschwunden und Lennard findet sich – nach überraschender Rettung – in Cuzco wieder. Wer sind die Retter, und warum ging der Absturz nicht durch die Presse?

 

Lennard stößt auf fragliche Erklärungen und dunkle Geschäfte. Auf der Suche nach Zerstreuung, mischt er sich unter die Backpacker-Szene, philosophiert  über das (neu erworbene) Leben –  und stolpert von einem Extrem ins andere. Ein mordlustiger Verfolger hängt ihm schon bald an den Fersen ...

Lennard aber treiben mehr als Abenteuerlust und Absturztrauma: Er sucht Elena.

 

 

Ein interessanter Beitrag aus der SZ zum Thema einzige/r Überlebende/r eines Flugzeugabsturzes unter 

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/42097/Warum-ich

 

******************************************************************************************

 

Auszug aus Absturz überlebt!

 

[...] Das Gewitter hat uns umzingelt. Noch in weiter Ferne erkenne ich Baumkronen. Dann geht es tatsächlich rasend schnell, und dabei gleichzeitig wie in Zeitlupe. Ich sehe eine leere Flasche über den Gang rollen. Ein Buch fliegt knapp an meiner Stirn vorbei, es schwebt. Ich spüre Druck auf den Ohren. Elena Arevalo eilt … Oder sehe ich einen Geist? Eine Frau vor mir schaut sich erschrocken um, drückt sich gleichzeitig die Finger in die Ohren. Zeitlupe. Stimmen, die zu einem einzigen, schrillen Schrei werden ...

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Westerbeck

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.